· 

Das VO2MAX-Triggerintervall

Im Bild seht ihr, dass wir in einem 8 min. Intervall mit der Intensität 5a am Ende der 8 Minuten unter Volllast arbeiten. Wenn wir mit der Intensität von 5d starten, haben wir bereits nach 4 Minuten die Vo2max erreicht. Wir haben durch die Einführung der W-Bilanz vor 3 Jahren diese Zusammenhänge erarbeiten können und ich habe mir erlaubt, daraus zu folgern, dass wir die Vo2max triggern können. Wenn wir eine konstante Leistung oberhalb der CP (ab 105%) produzieren, müssen wir derzeit davon ausgehen, dass wir spätestens, wenn 60% der anaeroben Kapazität ausgeschöpft sind, unter Vollast arbeiten. Ihr wisst natürlich, dass wir durch unser Pausenregime in jedem folgenden Intervall früher die Vo2max erreichen. Im zweiten 8 min Intervall vll nach 5-6 min, im dritten Intervall schon nach 4 min und im letzten Intervall noch mal einen Tick früher.

In der Formel im Chart gehe ich (glaube ich) bis 55%. Letztlich sind es immer noch bio-chemische Vorgänge und unser Modell ist mathematisch-physikalisch. Wir werden in der Praxis mit einer kleinen Fehlerquote leben müssen.

 

Woran erkennt ihr, dass ihr die Vo2max erreicht habt? Wenn ihr unter Volllast arbeitet, wird es schwer bis unmöglich, dass Atemgleichgewicht ("Schnappatmung") zu halten. Ihr müsst schon sehr pushen, um die Leistung zu halten. Borgskala 19.

 

Der Verlauf der Kurve war schon vor 3 Jahren Stand der Wissenschaft. Das man mit dem Modell von Monod-Scherrer die obige Ableitung machen kann, haben wir uns erarbeitet. Mittlerweile wurden diese Daten von mehreren hundert powermeter nerds bestätigt. Durch Studien war zu dem Zeitpunkt belegt, dass man eine Intensität von mindestens 105% der CP benötigt, um die Vo2max zu triggern. Genau deshalb startet unser Bereich 5a bei 105% der CP.

 

In der Sportwissenschaft wird beim Vo2max Test immer wieder das Plateau nicht getroffen;  statt der Vo2max muss dann mit der Vo2peak gearbeitet werden. In unserem Modell oben treffen wir immer die Vo2max und arbeiten spätesten im zweiten Intervall auf dem Plateau. Wer sich gedanklich diesem Thema weiter annähern möchte, findet aus unserem Modell die Gründe, warum Vo2max Tests beim Sportmediziner ab und zu kein "happy end" (Plateau) haben. 

 

Noch ein Tipp: Im Vo2max Training macht es keinen Sinn, oberhalb des Plateaus (bildlich gesprochen) zu arbeiten. Ihr wollt das System Vo2max trainieren (siehe unten). Finale Sprints im Intervall sind absolut kontraproduktiv (-->Regeneration..so bad;).Übrigens hat man auch positve Effekte, wenn man leicht unterhalb des Plateaus trainiert und vll erst im letzten Intervall die Vo2max erreicht.  Es schadet also nicht, wenn ihr gerade in den ersten Wochen des Wt in den Intervallen ein paar Watt runter geht.

 

Kernstück unseres Vo2max Trainings sind die Tempozonen 5a-5f. Dazu kommen wir in unserer nächsten Folge von "unlock the mystery".

Quelle: Wikipedia